Tipps, Infos, Rätsel, Videos

Kurz und informativ

Wissen Sie …

… was hier unter violettem wachstumsfördernden Licht wie eine geheimnisvolle exotische Pflanze aussieht? Derzeit ist das Thema in aller Munde – und fast jede oder jeder hat anscheinend eine Meinung dazu. Was unsere Abbildung zeigt, erfahren Sie, indem Sie auf den Antwort-Link klicken.

Antwort

Ihre Frage, unsere Antwort

Was ist eine Bauchfelldialyse?

Es existieren zwei gleichwertige Dialyseverfahren: die Hämodialyse, bei der das Blut außerhalb des Körpers gereinigt wird, und die Bauchfelldialyse als klassisches Heimdialyseverfahren. Entsprechend geschulte Patientinnen und Patienten führen sie selbstständig durch, zu Hause, bei der Arbeit oder auch im Urlaub. Insbesondere dieses Verfahren ermöglicht, auch mit Dialyse ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu führen.

Dafür wird einmalig ein Bauchfelldialysekatheter in den Bauch implantiert, über den sich die Patientin oder der Patient drei- bis viermal am Tag eine Dialysierflüssigkeit in den Bauch füllt und wieder ablässt. Als Filtermembran dient das eigene Bauchfell. Es hat viele kleine Poren und ist als einziges Gewebe des Körpers für diese Aufgabe geeignet. So werden Körpergifte oder überschüssige Flüssigkeiten – wie ja bei der Niere auch – kontinuierlich über 24 Stunden auf schonende Weise entfernt. In ausgewählten Fällen kann auch eine Bauchfelldialysemaschine diese Wechsel übernehmen, das geschieht dann nachts.

Am Städtischen Klinikum Braunschweig haben wir in den letzten Jahren etwa 30 Prozent der Dialyseeinleitungen als Bauchfelldialyse begonnen, was ein Vielfaches des bundesweiten Durchschnitts darstellt.

Dr. Gabriele Eden

Dr. Gabriele Eden

Leitende Oberärztin in der Klinik für Nephrologie, Rheumatologie und Blutreinigungsverfahren

Sie haben auch eine Frage?

Teilen Sie uns diese mit einem Klick mit.

Anker
Krankenhaus-Bunker

Am Puls

Führungen durch den Klinikumsbunker

Geschichte hautnah erleben: Das Klinikum Braunschweig bietet im Juli exklusiv drei Bunkerführungen an. Die einstündigen Führungen beleuchten die Entstehungsgeschichte und die Funktion des Bauwerks vom Zweiten Weltkrieg bis heute.

Drei Termine für jeweils zehn Personen:

  • Dienstag, 2. Juli 2024: 16–17 Uhr
  • Mittwoch, 10. Juli 2024: 16–17 Uhr
  • Donnerstag, 11. Juli 2024: 16–17 Uhr

Der Bunker befindet sich an der Celler Straße 38 in Braunschweig.

Leider sind mittlerweile alle Termine ausgebucht!

Schweden-Rätsel

Wie gut haben Sie unser E-Magazin gelesen?
Rätseln Sie los und senden Sie das Lösungswort bis zum 31. Juli 2024 per E-Mail an magazin.puls@skbs.de oder tragen Sie es im Formular unten ein.

Gewinnen können Sie unseren Klinikums-Kaffeebecher.

puls Kaffeetasse

Lösungswort verschicken

Datenschutzhinweis

In die nachfolgend näher dargestellte Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung des Gewinnspiels durch das Städtische Klinikum Braunschweig gGmbH willige ich ein. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit ohne die Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Teilnahme am Gewinnspiel und der Abwicklung des Gewinnspiels gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit.) DSGVO und zur Übermittlung der gewünschten Informationen und der Kontaktaufnahme im Rahmen des Gewinnspiels sowie bei vorliegender Einwilligung zur Veröffentlichung Ihres Namens gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DSGVO verarbeitet. Bei Nichtbereitstellung ist es uns leider nicht möglich, Sie als Gewinner zu veröffentlichen und/oder Ihnen einen Gewinn zukommen zu lassen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an externe Dritte erfolgt nicht. Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer des Gewinnspiels und für die anschließende Abwicklung des Gewinns gespeichert und im Anschluss gelöscht. Eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten findet nicht statt und ist auch nicht in Planung. Gemäß Art. 15 DSGVO steht Ihnen ein Recht auf Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Darüber hinaus steht es Ihnen frei, Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung oder, sofern das Löschen nicht möglich ist, auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit gemäß der Artikel 16–18, 20 DSGVO geltend zu machen. Sollten Sie dieses Recht in Anspruch nehmen wollen, so wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten per Mail an datenschutzbeauftragter@ skbs.de oder postalisch mit dem Hinweis „Datenschutz“ an die unten angegebene Postadresse. Weiterhin steht Ihnen das Recht zu, sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sollten Sie der Meinung sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht unter Einhaltung der Datenschutzgesetze erfolgt, bitten wir Sie höflich darum, sich an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden. Weiterhin haben Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft zu widersprechen. Der Widerruf ist zu richten an das Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Freisestraße 9/10, 38118 Braunschweig, E-Mail: magazin.puls@ skbs.de | Internet: www.skbs.de

Unser Veranstaltungstipp

Tag der offenen Tür: Willkommen im neuen Gebäudeteil Ost

  • Gastgeber: Klinikum Braunschweig
  • Wann: Samstag, 7. September 2024, von 12 bis 18 Uhr
  • Ort: Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig
  • Teilnahme: kostenlos

Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür im Klinikum Braunschweig am 7. September! Wir laden Sie ein, unser neues Herzstück ausführlich zu erkunden: den erweiterten Klinikbereich Ost. Erleben Sie einen Tag voller Gesundheit, Gemeinschaft und Innovation. Blicken Sie hinter die Kulissen der medizinischen Versorgung. Wir bieten Ihnen als Maximalversorger in der Region an diesem Tag informative Einblicke, spannende Gespräche und neue Perspektiven in der Gesundheitsversorgung. Wir freuen uns auf Sie!

Baba Ganoush

Unser Rezept-Tipp

Baba-Ganoush-Dip

EIne Empfehlung unserer Krankenhausküche

Zutaten für 2 Portionen:

  • 3 Auberginen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tahini
  • Saft einer Zitrone
  • 1–2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • Sesam
  1. Auberginen mit Öl einreiben und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech für 45 bis 60 Minuten in den Ofen geben (200 °C).
  2. Abkühlen lassen und die Auberginen dann von der Schale befreien.
  3. Das Aubergineninnere mit einer Gabel zerdrücken oder in einen Mixer geben.
  4. Alles mit Tahini, Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermischen.
  5. Mit Sesam, Öl und Salz anrichten und servieren, zum Dip passt Fladenbrot.

Unser Buchtipp

„Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ von Daniela Krien

Junges Mädchen liebt mehr als doppelt so alten Mann: Es ist eine Geschichte aus der Wendezeit, sie spielt auf dem Land. Die Beziehung der 17-jährigen Maria zu Henner (40) wird in einer kargen, präzisen Sprache erzählt. Der Leser erfährt von ungewohnter Leidenschaft, von Naivität und von „roher Liebe in einer einfachen Welt“, wie es in einer der zahlreichen Rezensionen heißt. Das ist umso erstaunlicher, als die junge Frau sich bis dahin am liebsten zurückgezogen und ihre Zeit mit Büchern verbracht hat. Der Roman von Daniela Krien hat bei seinem Erscheinen viel Beachtung erfahren. Weil das Paar nicht unterschiedlicher sein könnte, weil ihr Zusammenkommen eine Archaik beschwört, die mit politischer Korrektheit zu kollidieren scheint. Doch es geht nicht nur um die beiden, auch die anderen Charaktere in ihrem Umfeld haben – genau wie Henner – ihre ganz eigenen Geheimnisse.

„Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ von Daniela Krien
272 Seiten, Diogenes, ISBN: 978-3-257-07219-8; 25 Euro

Mehr aus dieser Ausgabe

Das könnte Sie auch interessieren